SGV Bergisch Gladbach

Dokumenten - Download:

 

 

  

 

 

Trägheit erhöht das

Risiko, früh zu sterben

 

Zu wenig Bewegung ist der Grund, warum 16 Prozent der Menschen früher als der statistische Durchschnitt sterben.

Das hat eine Langzeitstudie der Arnoid School of Public Health der Universitä t von South Carolina in den USA ergeben.

Dabei wurden seit 1970 mehr als 40.800 Menschen auf ihre Lebensgewohnheiten, ihre Gesundheitsgeschichte, ihr Gewicht und ihre Gewichtsverteilung hin untersucht.

Es zeigte sich, dass Trägheit die Sterblichkeit stärker erhöht als andere Faktoren wie Übergewicht, Rauchen, ein hoher Cholesterinspiegel oder Diabetes.

Die Wissenschaftler errechneten. dass sich mit einem 30-minütigen Spaziergang am Tag jeder sechste Todesfall vermeiden ließe.

Körperlich fitte Männer leben durchschnittlich sechs Jahre länger als träge Geschlechtsgenossen.

Und bei den Frauen lässt sich nach einem Bericht

des Fachblattes „ Genetic Engineering and Biotechnology News"

durch die Bewegung das Brustkrebsrisiko um 55 Prozent verringern.

Die Daten wurden zwar in den USA erhoben, lassen sich aber vermutlich auch auf andere westliche Länder wie Deutschland übertragen, (mp/kosi)

 

@ Magazin des Kölner Stadt-Anzeiger vom 14.08.2009

Veranstaltungen / Termine
Sonntag, 17. Dezember 2017
Zu Weihnachten: Rievkoche bis zum Abwinken mehr
Samstag, 23. Dezember 2017
Über die Höhen der Strunde und des Scherfbachs mehr
Dienstag, 26. Dezember 2017
Weihnachten in der Delling mehr